Lausitzer Rundschau

Nachrichten
  1. Das Dorftheater Kroppen blickt 2017 auf eine 20-jährige erfolgreiche Vereinsgeschichte zurück. In dieser Zeit hat sich die Gruppe einen Beliebtheitsgrad erspielt, der selbst Experten in Erstaunen versetzt.
  2. (sam1) Im Projekt "Zollhaus Ruhland - um eine schlafende Schönheit zu küssen" haben 15 Jugendliche, alle Mitte 20, aus Serbien, Lettland, der Ukraine und Deutschland gut zwei Wochen angepackt. Aufgerufen hatte dazu der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM).
  3. Erst die Leistung im Landkreis verloren, jetzt auch noch das: Die Südbrandenburger Nahverkehrsgesellschaft (SBN) muss einen Batzen Fördergelder ans Land zurückzahlen. Geschäftsführer Wilfried Opitz gibt der Politik die Schuld.
  4. Hafenmeisterin Ulrike Herrmann macht die Leinen los: Liegeplätze komplett ausgebucht und mindestens 30 000 Seebären im Anmarsch. Alle Mann an Bord zum 5. Senftenberger Hafenfest.
  5. Lauchhammeraner Elternprotest und Protestnote der Stadtverordnetenversammlung sind vom Winde verweht. Unzumutbare Lernsituation an Waldschule bleibt unangetastet. 30 Abc-Schützen in einer Klasse.
  6. Am kommenden Dienstag, 22. August, erwarten die Bergbausanierer den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Jens Spahn, zu einem Besuch bei der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft in Senftenberg.
  7. Den Geist aus der Flasche kitzeln fünf Berliner Musiker des GlasBlasSing-Quintetts heraus. "Liedgut auf Leergut" lautet ihr Motto.
  8. Das alte Feuerwehrdepot in Kroppen soll jetzt saniert werden. Das bestätigt Bürgermeister Reiner Krämer.
  9. Im Senftenberger Ortsteil wurde am Donnerstagmorgen ein Autofahrer von der Polizei aus dem Verkehr gezogen, der unter dem Einfluss von Amphetaminen am Steuer saß. Das war das Ergebnis eines Drogenschnelltestes, informiert Polizeisprecher Ralph Meier.
  10. Im Krankenhaus behandelt werden mussten der 20-jährige Fahrer eines Transporters und der 23-jährige Beifahrer nach einem Unfall auf der Autobahn 13 bei Ruhland am Mittwochnachmittag. Das teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit.