Liebe Bürger der Gemeinde Großkmehlen! 

Ein wieder ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Neben unseren traditionellen Aktivitäten, die in bewährter Weise von unseren, sich gegenseitig unterstützenden Vereinen erfolgreich getragen wurden, war in diesem Jahr unsere Beteiligung an der Ersten Brandenburgischen Landesausstellung ein weiterer Höhepunkt. Hier haben wir einen wichtigen Beitrag dafür geleistet, unser Schlossensemble überregional bekannt zu machen und damit die Voraussetzungen für die künftige Nutzung des Objekts zu verbessern.

Gut vorangekommen sind wir bei der Ertüchtigung der Regenentwässerung zwischen dem Oberweg und dem Schlossgraben unter Berücksichtigung des historischen Grabenverlaufs am Anger. Hier möchte ich mich besonders bei den Anliegern für die Kooperation, Verständnis und gute Hinweise bedanken.        Die ebenfalls für 2014 geplanten großen Vorhaben Elsterwerdaer Straße Kleinkmehlen sowie Radweg zwischen Groß- und Kleinkmehlen konnten wir trotz intensiver Bemühungen nicht beginnen. Gründe hierfür waren die Nichtbewilligung von Fördermitteln und Grundstücksprobleme.

Über den Stand der Vorbereitungen für die Investitionen 2015 werde ich in einem nächsten Amtsblatt berichten. Die hierfür erforderlichen Eigenmittel sind in den bereits genehmigten Haushalt der Gemeinde eingestellt.

Nach diesem kurzen Rückblick möchte ich mich herzlich bedanken für den Einsatz der Vereine, der Feuerwehr, der Kirchgemeinde, der Schule, des Kindergartens und vieler Einzelner.

Ich danke den Gemeindevertretern und sachkundigen Bürgern, den Mitarbeitern des Amtes und besonders den Angestellten der Gemeinde und den fleißigen Helfern vom Bundesfreiwilligendienst.

Ihnen allen wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, friedliches Neues Jahr!

Gerd Müller-Hagen